Skip to main content

Ist es gefährlich, wenn eine Impfung zuviel verabreicht wurde? Zum sogenannten „Überimpfen“ stellt das Robert Koch Institut (RKI) im aktuellen Epidemiologischen Bulletin 34|2021 fest, dass von zusätzlich verabreichten Impfstoffdosen in der Regel kein erhöhtes Risiko ausgeht. Nebenwirkungen sind in Ausnahmefällen nach wiederholter Gabe von Totimpfstoffen (Tetanus- und/oder Diphtherie) als lokale Unverträglichkeitsreaktion mit schmerzhafter Schwellung und Rötung des betroffenen Armes (Arthus-Phänomen) bekannt, welche selbst rückläufig ist.

#impfen #überimpfen #lassdichimpfen #impfenschützt