Vor/Nach der Klinik

Wenn für Sie eine Behandlung in einer Klinik geplant ist – in der Regel eine Operation oder ein diagnostischer Eingriff – können einige dafür notwendige Untersuchungen auch in unserer Praxis durchgeführt werden.

Dazu gehören z.B. aktuelle Laborparamter und ein EKG sowie eine Planung für das ggf. notwendige Pausieren von blutverdünnenden Medikamenten oder Antidiabetika.

Diese Leistung wird als prästationäre Behandlung bezeichnet und ist nicht in allen Fällen möglich. Der behandelnde Arzt bzw. Operateur wird Sie diesbzgl unterrichten. Gerne sprechend wir danach die möglichen und notwendigen Leistungen mit Ihnen ab.

Ebenso ist eine poststationäre Behandlung in unserer Praxis möglich. Dies betrifft insbesondere Wundkontrollen, Verbandswechsel und die Wiedereinstellung auf die vor der Operation umgestellten Medikamente.

Bitte sprechen Sie uns vor einem Klinkaufenthalt mit geplantem Eingriff an, wenn Sie insbesondere eines der folgenden Medikamente einnehmen:

  • „Blutverdünner“, z.B. ASS®, ASS protect®, Aspirin®, Acetylsalicylsäure®, Marcumar®, Coumarin®, Clopidogrel®, Plavix®, Tiklyd®, Efient®, Brilique®, Xarelto®, Lixiana®, Eliquis®, Pradaxa®, u.ä.
  • „Zuckertabletten“, z.B. Metformin®, Eucreas®, Icandra®, Janumet®, Siofor®, Velmetia®, u.ä.